Aktuelles

Aktuelles

Die GSI kümmert sich um ihre Mitarbeiter

Nachdem im April alle Mitarbeiter doppelt geimpft wurden, folgt nun ein weiterer Schritt in Richtung mehr Gesundheitsführsorge.

Parallel zur strikten Einhaltung aller Vorschriften unseres Hygienekonzeptes wegen der Corona Pandemie, wird ab September wieder eine Expertin zur Verfügung stehen, die die Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen besucht.

Angefangen mit Gesprächen rund um einen optimalen Arbeitsplatz bzw. möglichen Verbesserungen, über Entspannungsübungen, die direkt bei der Arbeit durchgeführt werden können, bis zur gesunden Ernährung. Hierzu bietet die GSI ihren Mitarbeiter wieder täglich frisches Obst an.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter hat oberste Priorität.

Die GSI hat den Zuschlag für die neue ESF-geförderte Maßnahme des Jobcenters Enzkreis erhalten: RESTART-ID

In der ESF-Rankingsitzung des regionalen Arbeitskreises am 21.07.2021 erhielt die GSI den Zuschlag für dieses Projekt und bietet ab 1. September die Maßnahme RESTART-ID an. Wir freuen uns mit den zukünftigen Teilnehmenden deren Zukunftsperspektive entwickeln zu dürfen.

Im Rahmen der Aufbauhilfe REACT-EU des europäischen Sozialfonds für Deutschland wird diese Maßnahme vom Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln der EU im Rahmen der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie gefördert.

GSI Mitarbeiterfest 2021

Gute Stimmung beim sonnigen Betriebsfest der GSI

Nicht nur die Sonne strahlte am 20.08. über das Gelände der GSI. Auf den Gesichtern der Teilnehmer strahlte auch die Freude über die vielen Gewinne.

Jeder der gekommen war, bekam erstmal eine GSI Schirmmütze. Diese wurde dankbar angenommen und sofort als Sonnenschutz eingesetzt. Neben dem bunten Büfett und den leckeren Grillwaren, gab es vielfältige Möglichkeiten für Gewinne.

Besonders begeistert wurden die Einkaufsgutscheine angenommen, die fast jeder zweite bei der Lotterie gewinnen konnte. Daneben gab es ein Glücksrad, bei dem tolle GSI Eigenprodukte zu gewinnen waren. Am Ende war der Gabentisch leer und die Gesichter strahlten.

Ein gelungenes Betriebsfest, das viele fleißige Helfer möglich gemacht haben. Teamarbeit, die die GSI auszeichnet.

Sommertour1

Politische Sommertour macht Halt bei der GSI

MdL Stefanie Seemann und Bundestagskandidatin Stephanie Aeffner von den Grünen haben sich bewusst für die GSI entschieden, um sich einen Einblick zu verschaffen und sozio-politische Ausrichtungen mit der Geschäftsführung zu diskutieren.

Die beiden Damen wurden von Heidi Wendelstein und Eva Blum vom Ortsverband Mühlacker begleitet. Nach dem offenen und konstruktiven Gespräch folgte eine Besichtigung der Zweckbetriebe. Die Damen waren beeindruckt von der Gestaltung und Effizienz der Arbeitsstätten.

Neuzugang bei den Eigenprodukten

Das GSI Produktportfolio wird erweitert.

In unserer Produktionsstätte in Eutingen entstehen nun auch Insektenhotels. 
Aktuell produzieren wir ein Hotel mit Dach zur Anbringung an eine Wand. Dieses Produkt eignet sich neben dem Visitenkartenständer ausgezeichnet als give-away oder Weihnachtsgeschenk für Firmen mit Bezug zur GSI. 

Selbstverständlich bringen wir das jeweilige Firmenlogo auf.

Schenken und Gutes tun – die perfekte Kombination.

GSI-Mitarbeiter und Mitglieder des BUND Heckengäu

Die GSI und der BUND Heckengäu retten Leben

Dieser Waldkauz hatte Glück. In den Gummibändern von OP-Masken verfangen, hätte er kaum eine Chance gehabt zu überleben.

Dank der fleißigen Helfer, die die Amphibienschutzzäune bei Wind und Wetter, bei Nacht und Nebel regelmäßig kontrollieren, ist der Kautz rechtzeitig gefunden worden.

Nach 10 Wochen wurde der Schutzzaun mit der bewährten Hilfe der GSI Mitarbeiter aus dem Bereich Garten- und Landschaftspflege wieder entfernt.

Eine der Aufgaben, die Bernd Wolff, Gartenbaumeister und –techniker, als zuständiger Fachbereichsleiter mit seinen Mitarbeitern zuverlässig erledigt. Ein Gemeinschaftsprojekt mit dem BUND Heckengäu.

Bei der Arbeit Leben zu retten, ist ein besonderer Grund zur Freude.

Bild: GSI-Mitarbeiter und Mitglieder des BUND Heckengäu

Ältere Beiträge lesen Sie in unserem Archiv.