Eine Weihnachtsüberraschung

Die wurde jetzt mit einer Übergabe von Produkten der Senderstädter GSI gemacht.

Der Freundeskreis Asyl Mühlacker bekam gut 500 Sachen aus den Werkstätten der GSI.
„Überwältigend und so fantasievoll”, so Christiane Engelbert-Bastian vom Freundeskreis Asyl beim Anblick der Geschenke. Auf drei langen Tischen lagen Hygienemasken, Topflappen, Weihnachtsplätzchen, Apfelsaft, Taschen, Spiele und viele weitere Dinge.
In den GSI-Werkstätten wurden sie unter der Leitung von Marcus Stiefel-Dürr und Michael Gladitsch mit den Teilnehmern der Arbeitsangebote hergestellt. „Sachen zum Dekorieren, Spielen, Geniessen und für den Gebrauch”, sagten sie. Die Aktiven des Freundeskreis Asyl Mühlacker verteilen die GSI-Geschenke an die in Mühlacker lebenden Flüchtlinge.

„Wir wollen Menschen etwas Gutes tun”, so Wilhelm Eschbach. Laut dem Geschäftsführer der GSI-Enzkreis, soll es nicht die letzte Weihnachtsüberraschung für eine soziale Institution gewesen sein.

Bild:
Wilhelm Eschbach hat an Christiane Engelbert-Bastian unter der Leitung von Michael Gladitsch (von links) und Marcus Stiefel-Dürr (rechts) hergestellte GSI-Produkte überreicht.